Zitate 



von Daniel S. Kaiser

                                                                         zuletzt aktualisiert am 11.01.17


»Geriatrie? Er kam, sah und siechte!«


»Statt Karten: Nach langem Leiden als Ehepartner

sind wir heute gemeinsam glücklich verschieden.«


»Heutzutage sind Politiker nur noch Marionetten des ökonomistischen Mainstreams.«


»Schabschabrack, Schappschabernack


»Bei so manchen Zeitgenossen beschränkt sich die 'Selbstreflektion'

auf die Zeit vor dem Badezimmerspiegel.«


»Dank des immensen medizinisch-technischen Fortschritts sterben die Menschen heutzutage

nicht mehr mit 70 Jahren, sondern erst drei Jahrzehnte vor ihrem hundertsten Geburtstag.«


»Zeit frißt Leben, drum sollte jeder zur Lebzeit alles geben.«


»Wer heutzutage noch an Kapitalismus

(und unbegrenztes Wachstum) glaubt, ist ein armer Irrer.«


»Diese modernistisch-infantilen Gesundbeter und Eiferer, für eine humanistische Phantasiewelt, haben einzig und allein ihre Solvenz, respektive ein prall gefülltes Bankkonto für ein bequemes Leben im Sinn.«

 


»Stars und Sternchen? Wie schwach muss das Selbstbewußtsein derjenigen

sein, die ewig nur angehimmelt werden wollen.« 

»Ihr sollt die Menschen an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten.«


»Artokratie bedeutet Freiheit!«


»Money Talks: Heutzutage geht Liebe nicht mehr durch den Magen, sondern durch das Bankkonto.«


»Es ist nicht die Frage, ob jemand Selbstbewußtsein besitzt,

sondern ob dieses Selbstbewußtsein berechtigt ist.«

 


»Zeit ist das höchste Gut, nicht alle Ewigkeit fließt das Blut.«


»Existentialistischer Pragmatismus: Das Leben zu verträumen, kann in einer

destruktivistischen Welt oftmals sinnvoller sein, als den eigenen Traum zu leben.«


»Alles wird vereinheitlicht, nur die Idiotie der Welt ist grenzenlos.«


»Selbst ein wutschnaubender Gorilla im Zoo hat mehr Spaß am Leben,

als dieser taumelnde Lederbarsch!«


    56/57



                   « zur Übersicht                                                                                                     letzte Seite »   


ACHTUNG: 

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die auf diesen Seiten dargestellen Texte und Inhalte partiell Spuren von Satire enthalten können. Alle Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig und vom Autor nicht beabsichtigt.

 

 

Die Redaktion