Zitate



von Daniel Sean Kaiser


»Der Suizid, als latente Option, lässt dich in einer barbarischen Welt überleben«


»Revolutionäre Ideen sind die Diarrhö des Geistes«


»Die Wahrheit ist das kosmische Wurmloch der Moral«


»Es gibt Millionen Gründe, jeden Tag ein bißchen mehr abzuheben. Man landet noch früh genug in der Grube der Tatsachen«


»Politik ist dazu da, die Ziele zu verfehlen, die ohne möglich gewesen wären«


»Alles beruht auf Adaption. Auch die Dummheit«


»Kunst ist das Gegenteil von Normalität«


»Der entscheidende Fehler des Homo Sapiens liegt in seiner Subjektivität«


»Wer sich zu lange in der Komfortzone einrichtet, degradiert sein Leben zur Hängematte«


»Manche Menschen meinen, weil Zeit relativ ist, müsste es sich mit der Wahrheit genauso verhalten«

»Ein Künstler benötigt drei Dinge zur Perfektion: Die Naivität eines Kindes, die Begeisterungsfähigkeit eines jungen Hundes, und ein ausgeprägtes Desinteresse für aktuelle Börsenkurse«


»Doch am zuträglichsten - im Sinne des Kreativen - ist dem Philosophen Bewegung an frischer Luft«


»Wer das Labyrinth des Lebens entschlüsseln will, muss es aus der Metaebene betrachten«


»Für ausgemachte Dummköpfe ist geistige Arbeit nicht faßbar, deshalb wird sie von ihnen nicht als solche wahrgenommen«


»Aktionismus bewahrt dich vor einer allzu realistischen Sicht der Dinge«


»Wer mit beiden Beinen auf dem Boden steht, lernt niemals fliegen«


»Vor der Rezession war Zeit Geld, jetzt ist sie Gold«


»Wer sich ewig bindet, ist zu schwach für die Freiheit«


»Auch Dilettantismus kann mit Leidenschaft exerziert werden«


»Große Menschen gehen den schweren Weg, kleine den leichten«


    3/50



                  « zur Übersicht                                                                                                      letzte Seite »